logo_99_99
m_u_99_99
kopf_01_00kopfbg_99_99

Geschichte von ammerthal

Wo Heimat schon mehr als 1025 Jahre Ihr zu Hause hat!

Um 940 erhielten die Grafen von Schweinfurt (Babenberger) den Nordgau und errichteten eine Reihe von Burgen, darunter auch Ammerthal.

Markgraf Heinrich hatte sich 1002 erfolgreich für die Wahl des bayerischen Herzogs Heinrich zum deutschen König eingesetzt und selbst Hoffnungen auf das Herzogtum Bayern gehegt. Als sich diese nicht erfüllten, empörte er sich gegen seinen Herrn und verband sich mit dem Polenherzog Boleslav. Einer seiner Gefolgsleute überfiel den kaiserlichen Zug bei Happurg, raubte das Gepäck und Silbergeschirr des Kaisers und brachte die Beute nach Ammerthal. Das Strafgericht folgte bald: von drei Heerhaufen des Kaisers eingeschlossen, musste sich die Burg ergeben und wurde zerstört.  

Den Ausgrabungen zufolge wurden die Langhauswände der Burgkapelle des 10. Jahrhunderts in die jetzige Liebfrauenkirche eingebaut. Von der Ruine selbst, sind nur noch wenige Reste erhalten.

Ammerthal_altI   Ansicht Ammerthal
im Jahr 1935
     
Ammerthal_AltII   Luftaufnahme Ammerthal
im Jahr 1945 - 1951
     
Dorfansicht   Ammerthal
im Jahr 2009

 

linie3_99_99

Kontakt / Service
Gemeinde Ammerthal
Mühlweg 16a, 92260 Ammerthal
Telefon: +49 (0) 9628 9233-0
Telefax: +49 (0) 9628 9233-20 
gemeinde@ammerthal.de 
www.ammerthal.de

linie3_99_99



Gemeindeblatt

Blättern Sie in unserem aktuellen Gemeindeblatt




Breitbandausbau

Mehr zum Thema Erschließung Breitband DSL in Ammerthal




Verwaltung

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner von A - Z